Was siehst du, wenn du hörst?

Projektauftakt mit Mozarts Klavierkonzert in B-Dur, KV 595.

Liebe Besucher*innen,

Wussten Sie, dass Mozarts Klavierkonzert in B-Dur (KV 595) in unserer Imagination eng mit Jackson Pollock, Alpenblumen, Einhörnern oder Charlie Chaplin verbunden sein kann? Die Antworten auf die Frage „Was siehst du, wenn du hörst?“, die im Rahmen einer Interviewserie zum Projektauftakt von Spot On MozART gestellt wurde, hätten unterschiedlicher nicht sein können.

Wie mit zeitgenössischer visueller Interpretation allerdings nochmal ein ganz neues Erleben der Musik Mozarts ermöglicht werden kann, zeigen die ersten medienkünstlerischen Arbeiten, die nach zwei Studierendencamps in Altaussee und einer intensiven Projektvorbereitungszeit an der Universität Mozarteum Salzburg in Kooperation mit anderen Universitäten und Instituten entstanden sind. scanning dimensions, Mozart contained!, Nachts, #beautiful und Königin der Nacht öffnen in ihrer visuellen Bandbreite Räume, die vom Film Noir bis zur integrativen Kunstinstallation im öffentlichen Raum reichen. Ausgangspunkt war je ein Werk Mozarts, das künstlerisch die Vorlage für eine visuelle Gestaltung bietet. Ein Social-Media-Projekt, weitere filmische Arbeiten sowie eine Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien und deren Fulldome AR/VR Media Lab sind aktuell in Entwicklung.

Da wir unsere Sneak Preview mit einer Ausstellung der ersten Arbeiten aufgrund der aktuellen COVID-19-Entwicklungen leider in den Sommer 2021 verschieben mussten, freuen wir uns umso mehr, Ihnen mit dem Launch der Website zumindest einen kleinen Einblick in erste Arbeiten zu geben. Auch wenn es das analoge Erleben von live Performance und Ausstellung nicht ersetzen kann, wünschen wir Ihnen viel Freude beim Entdecken und sind gespannt, ob sich nicht so manche Anregung für neue Projekte ergibt.

Falls Sie sich bereits jetzt zur Sneak Preview anmelden möchten, schreiben Sie uns einfach eine Mail an SpotOnMozArt@moz.ac.at.

 

Bleiben Sie gesund,

Ihr Spot On MozART-Team!