VR MozART

Ein 360°-Film von Michael Gebendorfer.

VR MozART

Geme la tortorella, KV 196
  • Ein VR-Film von: Michael Gebendorfer / Beyond Frames
  • Musikalische Interpretation: Regula Mühlemann (Gesang), Gernot Sahler (Musikalische Leitung), Studierende der Universität Mozarteum Salzburg (Orchester)
  • Produktion
    Dramaturgische Beratung: Dr. Silke Zimmermann / SZ Consulting
  • Tonmeister: Sebastian Kienel

VR MozART entführt die Zuschauer*innen auf eine Reise durch Raum und Zeit. Mittels Virtual Reality-Brille tauchen wir ein in die emotionale Erlebniswelt, die W. A. Mozarts Musik in uns allen eröffnet. Der Titel VR MozART verweist in der englischen Lesart auf die kulturelle Adaption, die Mozarts Werk in der europäischen und auch weltweiten Rezeption erfährt. Wir alle haben unsere ganz eigene Beziehung zu Mozart und so ermöglicht der 360°-Film für die Betrachter*innen ein ganz eigenes, sehr persönliches Erleben der intensiven Eindrücke.

Als Drehort für die Arie „Geme la tortorella“ (KV 196) wurde der Hangar-7 gewählt, da er als Ort der Bewegung und Begegnung die Transformation von Mozarts Musik aus dem klassischen Salzburg ins 21. Jahrhundert ermöglicht und den Betrachter*innen gerade durch diesen Kontrast einen visuellen Ansatz zur Neuinterpretation der Musik bietet.